• Grabinski_07
Laboe nach Maasholm (Ankern) 4.8.

Es geht los! Unser Segeltörn beginnt wie immer: mit Verspätung! Erst gegen Mittag kommen wir in Laboe los. Die Segelverhältnisse sind durchwachsen, noch herrscht bei uns beiden ein wenig Aufregung, ob wir wirklich an alles gedacht haben. Nach ein paar Stunden überwiegt die Zufriedenheit, endlich unterwegs zu sein. Am ersten Tag reicht uns ein Schlag bis in die nördliche Ankerbucht bei Maasholm. Tatsächlich verbringen wir erstmals mit unserem Boot die Nacht vor Anker, schon beim zweiten Versuch hält der neue Rocna.

  • 20190803_150949

Voller Vorfreude und Ungewissheit verließen wir am 17.Juli die S.V.T. und malten uns aus, dass wir es recht entspannt schaffen können in 2-3 Tagen in Stettin zu sein. Einen weiterführenden Plan haben wir mit Absicht nicht gemacht, denn mit zwei Kindern an Bord wollten wir erst einmal schauen, wie vielen Stunden am Tag wir wirklich Segeln bzw. mit dem Motor auf den Kanälen und der Oder vorankommen können.

  • ostsee2019_17
Eigentlich wollen wir ja nach Gotland, aber unser neuer 65 Quadratmeter großer Gennaker will nicht unbenutzt in der Koje liegen. Folglich vermeiden wir es, soweit möglich, nicht gegen an zu segeln.

Bis zum Ende unseres Törns hat er uns auf 178 sm treue Dienste geleistet und das bei teilweise 7,5 Knoten über Grund.

  • 20190815_204225

Vom 13.-30.8.2019 ging es mit dem Trailerboot nach Kroatien. Für die Strecke Berlin - Opatija, ca 1200 km, benötigte ich etwa 16 Stunden Fahrzeit, verteilt auf zwei Tage. Übernachtet wurde im Boot auf dem Autobahnparkplatz. Die Strecke ist überwiegend Autobahn, lediglich in Slowenien gibt es ca. 2 Stunden kurvige Landstraße durch die Dörfer. Es fallen pro Richtung ca. 35 Euro Mautgebühren an.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.